Navigation und Service

Im E-Beschaffungsportal alles auf einen Blick

Im E-Beschaffungsportal sind alle Informationen und Möglichkeiten zum elektronischen Einkauf von Waren und Dienstleistungen zentral und gebündelt zu finden. Hier werden die sechs Rubriken e-Vergabe, Kaufhaus des Bundes, Bedarfserhebungen, X-Vergabe, Kontakt und Wissenswertes übersichtlich bereitgestellt.

Über die e-Vergabe werden Einkaufsverfahren elektronisch ausgeschrieben und abgewickelt. Über 600 Vergabestellen aus Bund, Ländern und Kommunen wickeln mit der e-Vergabe online den Beschaffungsprozess für Aufträge in Milliardenhöhe ab. Die e-Vergabe des Bundes ist eine Plattform, die öffentliche Auftraggeber und Anbieter zusammenbringt. Mit wenigen Klicks geht es zu den jeweiligen Vergabeunterlagen und ein Angebot kann abgegeben werden.

Sind die Verträge mit der Wirtschaft nach Ausschreibung geschlossen, kommt für einen Großteil davon das virtuelle Kaufhaus des Bundes zum Zug. Hier werden Waren und Leistungen aus Rahmenvereinbarungen zum Abruf bereitgestellt, Bundesbehörden und andere Institutionen können also Standardgüter online bestellen.

Um erheben zu können, welche Bedarfe zukünftig auf das Beschaffungsamt zukommen werden, sollen sämtliche benötigten Produkte und Dienstleistungen über einen einheitlichen elektronischen Weg gemeldet werden. Ein Bedarfserhebungstool (BET) soll das Melden von Bedarfen und das Erstellen von Erhebungen – zur Vorbereitung der Vergabe von Rahmenvereinbarungen – noch einfacher für alle Beteiligten machen. Das BET wird über das E-Beschaffungsportal erreichbar sein. Hier werden Interessierte über den aktuellen Stand des BET auf dem Laufenden gehalten.

Die XVergabe gibt einen tieferen Einblick in die Idee hinter der Client-Anwendung, die einen plattformübergreifenden Standard darstellt. Hiermit können Bieter an Vergabeverfahren von Bund, Ländern und Kommunen teilnehmen, bald auch EU-weit.

Hier kommen Sie zum E-Beschaffungsportal