Navigation und Service

Beschaffungsamt zeigt innovativen Marktdialog

Erscheinungsdatum: 20. September 2017

Das Beschaffungsamt präsentiert sich mit der Zentralstelle für IT-Beschaffungen (ZIB) und der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung (KNB) auf der diesjährigen Fachtagung IT-Beschaffung in Berlin.

Mit dem Round Table ‚Inszenierte Marktanalyse‘ stellt die ZIB im Rahmen des Veranstaltungsprogramms ein neuartiges Workshop-Format für Beschaffer vor. Dabei wird den Teilnehmern anhand einer fingierten Notebook-Beschaffung gezeigt, wie ein Dialog zwischen Bedarfsträger, Vergabestelle und IT-Wirtschaft im Rahmen einer vergaberechtlich zulässigen Markterkundung tatsächlich stattfinden könnte.

„Als Mittler zwischen Verwaltung und Markt brauchen wir geeignete Instrumente, um bedarfsgerecht und marktorientiert einzukaufen. Die ‚inszenierte Marktanalyse‘ ist ein Beispiel für einen innovativen Dialog mit dem Markt, den wir gemeinsam mit anderen Einkäuferinnen und Einkäufern aus Bund, Ländern und Kommunen diskutieren möchten. Darüber hinaus geben wir mit dem neuartigen Format einen spannenden Einblick in den Maschinenraum der ZIB“, sagt Frau Dr. Birgit Settekorn, Direktorin des Beschaffungsamts des BMI.

Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung (KNB) beteiligt sich im Expertenforum ‚Soziale Nachhaltigkeit in der öffentlichen IT-Beschaffung‘ an einer Standortbestimmung. Menschenrechte in der Produktion zu beleuchten, ist dabei ein gemeinsames Anliegen von Industrie und dem öffentlichen Einkauf.

KNB und Bitkom arbeiten bereits seit 2013 zusammen am Thema Einhaltung der Kernarbeitsnormen der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und daran, diese in die Beschaffung einzubeziehen. Die gemeinsam erarbeitete Mustererklärung zur sozialen Nachhaltigkeit für IT ist ein für die öffentliche Hand praxistaugliches Ergebnis dieser Zusammenarbeit.

Ein besonderes Ziel der Präsenz auf der Fachtagung IT-Beschaffung ist die Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Beschaffungsamt. Derzeit sind Stellen insbesondere für technische Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter IT-Vergabe ausgeschrieben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich am Stand direkt über die Vorteile einer Bewerbung beim Beschaffungsamt informieren.

Die Zentralstelle für IT-Beschaffung im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern ist der zentrale Einkäufer der unmittelbaren Bundesverwaltung für Leistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Mit über 1 Mrd. EUR geplantem Umsatzvolumen pro Jahr gehört sie zu den größten IT-Vergabestellen in Deutschland. Sie bildet damit einen wichtigen Baustein für die digitale Transformation der Bundesverwaltung.

Das Beschaffungsamt ist die zentrale Einkaufsbehörde des Bundesministeriums des Innern und vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft steht es für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Die vom Beschaffungsamt beschafften Leistungen werden in vielfältigen Bereichen und Projekten der Bundesverwaltung eingesetzt.